oö. Brauchtumskalender     Home Impressum Kontakt  
OÖ. Forum Volkskultur
OÖ. Forum Volkskultur
 
 
     
 

Pferdemärkte

     
 
Wo wird der Brauch in OÖ gelebt?

Zeitraum:
Josefi, Dienstag nach Ostern, Dienstag nach Pfingsten
Kategorie:
Märkte, Pferdebräuche

 

Pferde spielen im Alltag der Menschen seit Jahrhunderten eine bedeutende Rolle. Als Fortbewegungsmittel war es bis zur Motorisierung unersetzlich. Ebenso wurden Pferde früher zur bäuerlichen Arbeit herangezogen.
Als so wichtiges Tier wurde das Pferd natürlich geschätzt - um es vor Unheil zu bewahren auch gesegnet.
Das Pferd im Brauchtum spielt deshalb auch heute noch eine große Rolle - sei es beim Leonhardiritt, Georgiritt, Pfingstritt oder bei traditionellen Pferdemärkten.

Bekannte Pferdemärkte in Oberösterreich

Josefimarkt mit Pferdeauftrieb in Königswiesen
Am 19. März, zu Josefi, findet in Königswiesen ein Jahrmarkt statt. Durch den örtlichen Tierarzt werden im Rahmen des Pferdeauftriebs die Tiere auch bewertet.

Pferdemarkt in Obernberg am Inn
Zu Josefi, 19. März, fand im Jahr 1846 zum ersten Mal in Obernberg am Inn ein Pferdemarkt statt. Auch dieser Markt ist im Rahmen des Josefikirtags zu einer Brauchtumsveranstaltung mit Festzug, Bierverkostung und Prämierungen geworden

Pferdemarkt in Ried am Dienstag nach Ostern
Seit dem Jahr 1484 werden am Dienstag nach Ostern die Pferde aufgetrieben. Was früher nur dem Pferdehandel diente, entwickelte sich zu einem Brauchtumsfest mit Festzug, Reitergruppen mit geschmückten Pferden, Blasmusik, Geselligkeit, Pferdesegnung und Prämierungen

Pferdemarkt in Vöcklabruck
In Vöcklabruck wird alljährlich am Mittwoch vor Pfingsten ein Pferdemarkt abgehalten. Der seit 1906 stattfindende Vöcklabrucker Pferdemarkt hat sich im Laufe seines Bestehens zu einer der größten Pferdeschauen des Landes entwickelt. Die stolzen Pferdebesitzer bringen ihre besten Tiere in die Stadt, wo eine mehrköpfige Fachjury jedes einzelne nach festgelegten Kriterien beim sogenannten „Auftrieb“ beurteilt.

Pferdemarkt in Schwanenstadt
Seit dem Jahr 1897 findet in Schwanenstadt alljährlich am Dienstag nach Pfingsten ein Pferdemarkt statt. Die Ortsbauernschaft sorgt für das leibliche Wohl, die Pferde werden prämiert.

Weitere Pferdemärkte:
Grieskirchen (seit 1983)
Natternbach (seit 2011)
Peuerbach (seit 1921)
Pram (seit 1880)
Pramet (Jährlingstreffen, seit 1988)
Waizenkirchen (seit 1993)
Weyer (Haflingermarkt, seit 2008)